Leistungen wählen Preise vergleichen Angebot anfordern

Die Hundehaftpflicht,
der beste Schutz für Ihren Hund.

Qualitätsgeprüfte Tarife, 45 Versicherungen im direkten Vergleich
Qualitätsgeprüfte Tarife, 45 Versicherungen im direkten Vergleich

Hundehaftpflicht – Die besten Tarife 2022

Kostenloses, unverbindliches Angebot anfordern

Siegel

Hunde günstig versichern

Das Wichtigste in aller Kürze

Für wen ist eine Hundehaftpflicht sinnvoll?

Als Halter haften Sie für alle Schäden, die Ihr Tier verursacht (Stichwort Gefährdungshaftung). Dabei ist es unerheblich, ob Sie selbst eine Schuld trifft.Eine Haftpflicht für den Hund ist deshalb für jeden privaten Hunde­besitzer eine unverzichtbare Absicherung. Der Gesetzgeber sagt deutlich, was Sie als Hundehalter bei einem Schadensfall erwartet:

„Wird durch ein Tier ein Mensch getötet, der Körper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschädigt, so ist derjenige, welcher das Tier hält, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen.“ – Wortlaut des § 833 Satz1 BGB

 

Ist eine Hundehaftpflicht in Deutschland Pflicht?

Jedes Bundesland legt selbst fest, unter welchen Bedingungen eine Hundehaltung zu erfolgen hat. In folgenden Bundesländern gilt bereits Pflicht zur Hundehaftpflicht:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

Die übrigen Bundsländer Baden-Württemberg, Saarland, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen schreiben die Versicherung nur für gefährlich eingestufte Hunde vor.

Wer und was ist in der Haftpflicht mitversichert?

Die Hundehaftpflichtversicherung übernimmt sämtliche Kosten von Schäden Dritter, die der Hunde verursacht hat. Sie sichert auch Miteigentümer, Mithalter oder Gassigeher ab. Übernommen werden sowohl Sach-, Personen- und Vermögensschäden.

Wichtig: Nicht übernommen werden jedoch Schäden, die der Hund am Eigentümer selbst, oder dessen Eigentum verursacht hat.

Leistungen, auf die man unbedingt achten sollte!

Achten Sie bei der Auswahl der Hundehaftpflicht nicht nur auf den Preis, sondern vergleichen inkludieren Sie die folgenden Leistungsmerkmale

 

  • Welpen im 1 Jahr bei der Wurfmutter mitversichern
  • Versicherungsschutz im Schadensfall mind. 3 Mio. €
  • Fremdhalter „Fremdhüterrisiko“ mitversichern
  • Ungewollte Deckung „Deckakt“miversichern
  • Schutz bei Reisen, im Hotel, im Ausland
  • Keine Klausel zum Leinenzwang / Maulkorbzwang
  • Bewegliche & unbewegliche Mietobjekte mitversichern

Wann zahlt die Hundehaftpflicht NICHT?

Schäden, die der Hund an einem Selbst oder am eigenen Eigentum verursacht hat werden nicht übernommen. Ein gutes Beispiel ist hier die zerkratze Tür, das zerrissene Sofa oder Gegenstände die heruntergefallen sind. Selbstverständlich zahlt die Hundehaftpflicht auch dann nicht, wenn Vorsatz vorliegt.

Kann ich die Versicherung problemlos kündigen?

Sie können Ihre Hundehaftpflicht nach Ablauf der regulär vereinbarten Vertragslaufzeit (meist 3 Monate vor Ablauf *) ohne Probleme kündigen.

Sonderkündigungsrecht:

  • Tod Ihres Hundes
  • Verkauf Ihres Hundes
  • Beitragserhöhung des besthenden Vertrags
  • Nach einem Schadensfall

* kann von Versicherer zu Versicherer variieren.

goldenretriever
g
Statistik

Jährliche Schadensfälle durch Hunde in Deutschland

Jährlich werden zahlreiche Schadensfälle durch Hunde in Deutschland gemeldet. Vor allem wenn Personen verletzt werden, kann es sehr schnell richtig teuer werden. Für entstandene Schäden haftet der Halter nämlich selbst.

Mio. Hunde werden in Deutschland gehalten

%

aller Hunde in Deutschland sind bereits versichert

gemeldete Haftpflichtschäden im Durchschnitt jährlich

Mio. € an Personen / Sachschaden entstehen den Versicherungen jährlich
g
Autor der Seite

Haftung & Verantwortung als Hundehalter

Liebe Hundehalterin, lieber Hundehalter,

Sie sagen, „mein Hund ist völlig harmlos, was soll ich da mit einer Hundehaftpflicht“?

Als Halter eines Hundes unterliegen Sie in Deutschland der Gefährdungshaftung.Das heißt, Sie haften in jedem Fall für jeden Schaden Ihres Hundes zu 100% und es spielt dabei keine Rolle, wie Sie sich als Besitzer verhalten haben! Kommt es also zu einem Zwischenfall, sind Sie als Hundehalter voll und ganz für Ihren Hund verantwortlich. Sie haften mit Ihrem Privatvermögen für alle Personen- und Sachschäden.

Leider wird oft die Vermutung geäußert, ein vom Hund verursachter Schaden würde über die private Haftpflichtversicherung abgedeckt. Seien Sie versichert, dies ist definitiv nicht der Fall!

Im Rahmen Ihrer Privathaftpflicht sind lediglich Schäden von Kleintieren wie Katzen, Hamster o.ä. abgesichert, nicht aber die verursachten Schäden Ihres Hundes. Aus diesem Grund gibt es die Tierhalterhaftpflicht. Sie ist günstig und sogar von der Steuer als Vorsorgeaufwendungen absetzbar.

Ich sage, „Sicher, grundsätzlich ist Ihr Hund völlig harmlos, aber er ist und bleibt ein Tier und deshalb unberechenbar“!

Alles Gute für Sie und Ihren Hund,

H. S.

Zufriedener Hund und Hundehalter
Haftpflicht für den Hund, meine ganz persönliche Erfahrung damit!

Mein Name ist Hubert Stegherr, ich bin Inhaber der Webseite „Die Hundehaftpflicht“. Anlass für diese Seite war – klar – ein Hund.

Linus, mein Hund, verursachte einen teuren Schaden, den ich als typisches Beispiel für einen Haftpflichtschaden auf dieser Internetseite beschreibe. Seither weiß ich, wie wichtig es für verantwortungsvolle Hundehalter ist, eine Hundeversicherung für den eigenen Hund abzuschließen.

 

... erfahren Sie hier