Leistungen wählen Preise vergleichen Online abschließen
Qualitätsgeprüfte Tarife!

Schäferhunde greifen Rentner an.

Schäferhunde greifen Rentner an.

Ein ziemlich tragischer Fall eines Hundeangriffs hat sich kurz nach der WM2014 in Plauen (Sachsen) ereignet.

– Meldung erschienen auf freiepresse.de am 16.07.2014 –
Wie in einem Artikel der „Freie Presse“ geschrieben wird, haben dabei mehrere Schäferhunde einen Rentner angegriffen, der sich nur mit Mühe hat retten können. Der angegriffene Rentner erzählt, wie er auf seinem Grundstück, vor seiner Garage von 5 Schäferhunden attakiert wird und anschließend die Polizei zur Hilfe rief. Die Hundehalterin, eine 40 jährige, hatte ihre Hunde auf einem freien Grundstück ohne Leine laufen lassen und ihre Hunde offensichtlich nicht unter Kontrolle.

Tragisches Ende für die Hunde und den Hundehalter.

Die Hunde wurden schließlich von der Polizei eingefangen und direkt ins Tierheim gebracht. Obwohl ärztlich behandelt und mit Bisswunden versehen, gibt einer der Rentner dennoch weder den Hunden noch ihrer Besitzerin die Schuld. Er glaubt, dass das Feuerwerk nach dem WM-Finale die Tiere verängstigt haben könnte. Auf die Hundehalterin kommt allerdings ein Verfahren zu, die Frau muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Für die Dame kann man nur hoffen, dass Sie auch gut versichert war, ansonsten wird es wohl teuer werden.

Es ist nicht der erste Fall eines Hundeangriffs in Plauen. Zuletzt hatten im März zwei freilaufende Hunde einen Acht- und einen Elfjährigen angegriffen.
Den ganzen Artikel können Sie hier nachlesen.

(Quelle: http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/PLAUEN/Biss-Angriff-auf-Rentner-Hunde-kommen-ins-Tierheim-artikel8907214-1.php